Aktuell

„Aalutsetten in der Schlei 2012“

Gemeinsame Erklärung der Schleswiger, Arnisser, Kappelner und Maasholmer Fischer zum Aalbesatz auf der Schlei am 6. Juni 2012

Die Schleifischer besetzen heute ihr Heimatgewässer mit 65.000 kleinen Aalen a 10 Gramm Stückgewicht, zu einem Preis von 30.000 Euro inklusive Mehrwertsteuer (2011: 57.000 Stück, 2010: 32.000 Stück).

Die Schleswiger Fischerzunft beteiligt sich daran gemeinsam mit der Gemeinschaft der Fischer aus Arnis, Kappeln und Maasholm, sowie allen Fischräuchereien an der Schlei, dem Kappelner und Schleswiger Angelverein, das Wassersportzentrum Kappeln von Frank Piotter, Bäckerei Volker Hansen, vielen Einzelpersonen, vielen Restaurants und Cafes, wie „Schleiperle“ und „Zur Fähre“ in Arnis, „Restaurant Stark“ und „Fährschänke“ in Kappeln und dem „Hafenbistro“ in Maasholm.

Wie in den letzten Jahren unterstützt uns die „Initiative zur Rettung des Europäischen Aals“ mit einer nicht unerheblichen Summe und regelmäßigen Informationen. Unterstützung erhalten wir durch die „Maasholmer Bootswerft Modersitzki“ und die Arnisser „Eberhard“ Werft. Auch die dänischen Fa. Freydendahl aus Hvide Sande, denen unter anderem die Firmen für Fischereigerätschaften „Daconet“, „Freydendahl“ und „Iron Strand“ gehören, unterstützen uns erstmalig. Im Verein „Kiek in de Schlie“ haben wir Freunde gefunden und immer wieder genießen wir durch deren Mitglieder die unterschiedlichste Unterstützung.

Auch wird der Besatz diesen Sommer erstmalig vom „Naturpark Schlei“ unterstützt, sowie, wie in den letzten Jahren, von der Gemeinde Maasholm und der Stadt Arnis, der Stadt Kappeln und der Stadt Schleswig. Diese Gemeinden haben erkannt, wie wichtig gerade die Kleinfischerei für den Tourismus an der Schlei ist. Daher freuen wir uns heute den Bürgermeister der Gemeinde Maasholm, Herrn Kay Andresen, in unserer Mitte begrüßen zu dürfen.

Diese Maßnahme wird durch die Fischereiabgabe des Landes Schleswig-Holstein gefördert und bezuschusst. Geliefert werden die Kleinen von der Aalversandstelle des Deutschen Fischereiverbandes aus Halstenbek/Holstein. Diese besitzt eine über hundertjährige Erfahrung im Besatz von Binnengewässern mit Satzaalen.

Nach oben