Klopfer September 2011

Videoüberwachung an der Haseldorfer Binnenelbe

Wassersport und Fischerei wurden bei der Ausweisung der Schutzgebiete für die Schutzziele als unkritisch eingestuft. Jetzt entdeckt man den Vorsorgeansatz als Grund für neue Datenerhebungen.

Mit Verwunderung stellen wir fest, dass einmal gemachte Zusagen wie zum Beispiel die Unbedenklichkeit der Sportschifffahrt und der Fischerei in den Natura 2000 Gebieten nun plötzlich infrage gestellt werden. Offenbar glaubt man, dass die Fischer so vergesslich sind und sich nicht mehr an diese Zusagen erinnern. Es wirft ein negatives Bild auf die Betreiber dieser Aktionen, wenn immer wieder versucht wird im Nachhinein einmal festgestellte Tatsachen zum Nachteil der Fischerei einfach zu vergessen und nach neuen Gründen zu suchen, um diese einzuschränken. Eigentlich sollte es doch so sein, dass man sich auf die Politik und Verwaltung und deren Zusagen verlassen kann.

Nach oben