Klopfer Februar 2014

Einkaufsratgeber für den Fischeinkauf von Greenpeace. Gut gedacht, leider schlecht gemacht!

Die Beurteilungsgrundlage ist ausschließlich die Bestandssituation. Weder die Fangmethode noch die Energiebilanz für den Fang sowie für den Transport der Ware wird mit berücksichtigt. Anders ist nicht erklärbar, dass z.B. Scholle und Dorsch aus dem Pazifik zum Kauf empfohlen werden. Die heimischen Fänge aus der stillen Fischerei fallen dagegen durch, obwohl diese Art der Fischerei noch keinen einzigen Fischbestand unter Druck gebracht hat.

Nach oben