Klopfer Oktober 2014

Mangelnde Umsetzung der freiwilligen Vereinbarung zum besseren Schutz von Meeressäugern und tauchenden Meeresenten gefährdet die Schutzziele, schwächt die Glaubwürdigkeit der Fischerei und beschwört ordnungsrechtliche Maßnahmen für alle herauf.

Zum besseren Schutz der Meeressäuger wurde eine Verringerung des Fangaufwandes in der Stellnetzfischerei, jährlich vom 1. Juli bis 31. August vereinbart.

Befahrungen durch das Ostsee Info Center zur Kontrolle der Netzlängen haben gezeigt, dass die allermeisten Betriebe sich an die getroffenen Vereinbarungen gehalten haben.

Allerdings gibt es leider auch Ausnahmen!

Dies wird Der Fischereischutzverband nicht weiter so hinnehmen. Im Wiederholungsfall werden wir diese Leute, soweit sie Mitglied im Fischereischutzverband sind, einem Ausschlussverfahren aussetzen und sie auf unserer Internetseite namentlich benennen.

Nach oben