Klopfer Februar 2016

Alles Öko, oder was??

Fehlinformationen über die tatsächliche Höhe der Dorschbeifänge in der Schleppnetzfischerei verhindern zielführende Maßnahmen zum Wiedeaufbau des Dorschbestandes in der Ostsee!!

Allerorten spricht man von einer Beifangrate in der Grundschleppnetzfischerei auf Dorsch in der Ostsee von höchstens zwei Prozent.

Tatsächlich hat sich bei Kontrollen an Bord jedoch eine Beifangrate von bis zu vierzig Prozent herausgestellt.

Somit ist es nicht verwunderlich, wenn der Bestandsaufbau nicht recht voran kommt und die EU Entscheidungsträger aufgrund dieser Fehlinformation nicht zielführende, oder gar keine Maßnahmen zu einer dringend erforderlichen Beseitigung dieses Problems ergreifen. Die negativen Folgen in Form von weiteren Fangbeschränkungen haben dann leider alle Fischer zu tragen.

Hier muss dringend nachgebessert werden!!

Nach oben