Klopfer Juni 2017

Für die Vertreter dänischer Fischereiorganisationen der Schleppnetzfischerei sowie der Fischindustrie tritt der so wichtige Wiederaufbau des Dorschbestandes in der Ostsee schon wieder in den Hintergrund.

Man fordert für das Jahr 2018 fünfmal höhere Dorschquoten, als von der Wissenschaft empfohlen.

Da sich der ganze Optimismus auf einen starken Jahrgang 2016 abstützt, der 2018 knapp nach Erreichen des Mindestmaßes in die Fischerei eingeht, wird bei Umsetzung dieser Forderung die Gefahr einer weiteren Dorschkrise heraufbeschworen.

Wir sind gespannt inwieweit sich die Politik auf diesen Kuhhandel einlässt.

Nach oben